MythTV: Frontend auf RaspberryPi mit XBMC

Ein RaspberryPi kann recht einfach als Client für MythTV verwendet werden.

Installation

Es gibt verschiedene Distributionen, z.B. RaspBMC, OpenElec, Dark Elec, …

Ein Beispiel zur Einrichtung mit OpenElec folgt demnächst.

folgendes wird benötigt:
  • 1x RaspberryPi

  • 1x SD-Karte 4GB sind völlig ausreichend, evtl. auch 2GB

  • Netzwerkverbindung idealerweise per LAN

  • Anschluß an ein TV-Gerät, bevorzugt per HDMI

  • evtl. Netzteil, falls das TV-Gerät keinen USB-Anschluß zur Stromversorgung besitzt.

  • evtl. Tastatur, Fernbedienung (bei einigen TV-Geräten die HDMI-CEC unterstützen kann die org. Infrarotfernbedienung auch zur Steuerung des Raspi verwendet werden)

alternativ: MythBox-Plugin

Plugin verfügbar, aber nicht nötig. Mittlerweile ist ein direkter Zugriff aus XBMC auf die Daten des MythTV-Backends möglich.

Anwendungsbeispiele
  • TV-Aufnahmen, Videos, Musik vom MythTV-Server (über Datenbank) oder andere Quelle (z.B. Netzwerkfreigabe) direkt abspielen

  • Live-TV vom MythTV-Server (Senderwahl am Client möglich)

  • Aufnahmen planen

  • Wetterbericht

  • Mediatheken

  • viele andere Plugins…